Team

Unsere Gruppe besteht aus rund 50 aktiven Mitgliedern und weiteren 70 Mitmacher*innen, die uns bei Aktionen unterstützen. Wir sind in ganz Deutschland verteilt (Berlin, Leipzig, Bamberg, Nürnberg, München, Köln, Hamburg…). 

Wir vernetzen uns daher digital und zu unseren Projekten und Planungstreffen kommen zusammen. Wir sind parteipolitisch neutral. Unser gemeinsames Ziel ist die Förderung von gesellschaftlichem Austausch durch Dialog. 

Und das ist unsere aktuelle Vereinsleitung:

Leonie Droth
Sprecherin

„Ich zeige gerne Einsatz, wenn es um Inhalte geht, die mir in meinem persönlichen Leben wichtig sind. Hier im Verein habe ich die Möglichkeit mich zu engagieren, politisch aktiv zu sein und den Austausch zwischen unterschiedlichsten Menschen zu fördern. Dabei lerne ich auch wahnsinnig viel über mich selbst und unsere Gesellschaft.“

Leo ist Sprecherin unseres Vereins und studiert nebenbei Philosophie und Pädagogik in Bamberg. Aktuell lebt sie in Leipzig.

Hans Henniger
Sprecher

„Ich möchte ein Verhalten an den Tag legen, was nicht zur Spaltung der Gesellschaft beiträgt. Schon, der Umzug in eine Großstadt trägt dazu bei, das der ländliche Raum junge Menschen und neue Ideen verliert. Das mindeste, was ich tun kann, ist den Austausch zu suchen, damit Stadt und Land nicht 2 entfernte Parallelwelten werden. Im Verein habe ich die Möglichkeit diesen Austausch in Form von Gesprächen im Großen zu organisieren und auch selbst Verständnis für unterschiedliche Lebensrealitäten zu bekommen.“

Hans arbeitet, studiert Soziologie und Politikwissenschaften und lebt in Leipzig.

Lisa Clara Burger
Interne Kommunikation

“Ich wünsche mir, dass in unserer Gesellschaft alle die gleichen Möglichkeiten haben diese mitzugestalten und dass alle auch darüber Bescheid wissen wo und wie sie das können. Ich möchte, dass die Bedürfnisse jedes Mitglieds der Gesellschaft gleich wichtig sind und dass alle Stimmen gehört werden. Außerdem glaube ich, wir sollten uns mehr zuhören und mehr Verständnis und Empathie füreinander aufbringen indem wir uns mit denjenigen auseinandersetzen, die ganz andere Lebensrealitäten haben als wir selbst. Genau das versuchen wir mit Gesellschaftsdenken und das finde ich toll.”

Lisa wohnt in Berlin und kümmert sich im Verein um die interne Kommunikation. Nebenbei engagiert sie sich außerdem auf verschiedenen Wegen für die Versorgung von Geflüchteten an den europäischen Außengrenzen und für die Verbesserung der Lebensbedingungen in Flüchtlingslagern.

Lisa Brodersen
Finanzen

Lisa wohnt in Hamburg und kümmert sich seit Dezember 2021 hauptverantwortlich um unsere Finanzen.

Sina Musfeldt
Externe Kommunikation
„Meine eigene Neugier, Politikverdrossenheit oder die Tendenz zu populistischen Antworten auf gesellschaftliche Probleme zu verstehen, treiben mich an, mit dem Verein auf die Straße und in die Gespräche zu gehen. Mit fremden Menschen, mit denen ich in meinem Alltag nie in den Austausch treten kann, zu diskutieren, ist auf seine Art jedes Mal wieder besonders. Es „erweitert den Horizont“, so abgedroschen dies auch klingen mag.“
 
Sina ist die Pressesprecherin des Vereins und verantwortlich für unsere Sozialen Netzwerke. Sie lebt in Leipzig und interessiert sich für Konflikte und Krisen – politischer und globaler Natur, ebenso wie auf regionaler Ebene.
Rita Rjabow
Projektberatung
„Besonders wichtig ist für mich der Austausch mit anderen Menschen. Gesellschaftsdenken ermöglicht es sich zusammen zu engagieren und gemeinsam einen Raum für Dialog zu ermöglichen. Vor allem möchte ich durch Fragen ein besseres Verständnis für andere erhalten und es ist mir wichtig, dass eine Gesprächskultur als Grundlage verwendet wird, welche eher harmonisch ist und nicht an einen Kampf erinnert.“ 
 
Rita studiert Politikwissenschaft und Soziologie in Würzburg und leitet nach der Durchführung des Projektes „Zeitz im Dialog“ 2021 nun das Ressort der Projektberatung.
David Lösche
Wissensmanagement und Methodenentwicklung

„Wer hat schon in der Schule gelernt, wie wir konstruktiv kommunizieren können, wenn unterschiedliche Meinungen aufeinandertreffen? Ich fürchte, dass zahlreiche gesellschaftliche Konflikte allein deshalb ungelöst bleiben, weil nur wenige gelernt haben, kontroverse Gespräche zu führen ohne das Gegenüber in eine Schublade zu stecken, sie mit ihren Aussagen zu identifizieren, sie innerlich zu verurteilen oder zu kategorisieren. Wie kann es uns gelingen in schwierigen Gesprächen öfter mal mit einer ehrlichen Frage zu reagieren anstatt mit dem Verteidigungsreflex eines gekränkten Egos? Dazu braucht unsere Gesellschaft wohl noch einige Nachhilfestunden. Glücklicherweise gibt es mehr und mehr Nachhilfeschulen und Gesellschaftsdenken ist eine davon.“

David studiert und arbeitet in Witzenhausen. Er steckt seine Nase gern in verschiedene Bereiche des zivilgesellschaftlichen Engagements, zum Beispiel bei der Tafel oder der Geflüchtetenhilfe.

Theresa Hartmann
Wissensmanagement und Methodenentwicklung

„Ich glaube, dass ich von jedem Menschen etwas lernen kann. Ein einzelnes Gespräch kann so viele unerwartete neue Perspektiven eröffnen, Verständnis fördern und auch Kraft geben, mich immer wieder aufs Neue für unser gesellschaftliches Miteinander einzusetzen.“

Theresa leitet gemeinsam mit David das Ressort Wissensmanagement und Methoden, nachdem sie zuvor als Vereinssprecherin aktiv war. Sie wohnt hauptsächlich in Nürnberg, studiert dort freie Kunst und engagiert sich für Gleichstellungsthemen.