Anna
Hamburg
„Demokratie heißt Zuhören: Ich mache das Projekt, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen, von Ihnen zu lernen und zu erfahren, was die Leute in Deutschland bewegt.“
Wung
Edinburgh
"Ich bin fest davon überzeugt, dass Menschen nicht nur an sich, sondern an alle in der Gesellschaft denken wollen. Da das manchmal nicht klappt, organisiere ich das Projekt, damit wir dem ein Stückchen näher kommen können."
Lucia
Berlin
"Ich bin dabei, weil die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Meinungen und Persönlichkeiten die Grundlage einer demokratischen Gesellschaft ist."
Milli
Berlin
"Ich bin dabei, weil ich mir eine lebhafte Demokratie mit bunter Auseinandersetzung wünsche."
Lena
Brüssel
"Demokratie ist für mich ein unglaubliches Privileg. Ich möchte, dass auch andere unsere Demokratie schätzen und sich als Teil dessen fühlen können. Ich bin davon überzeugt, dass wir durch das Projekt ein bisschen dazu beitragen können."
Daniel
München
„Ich mag gern mal anderen als meinen Freunden zuhören.“
Mai-Thu
München
"Über persönliche Gespräche habe ich viele Erfahrungen und Wissen gesammelt, die mich zum nachdenken gebracht haben. Diese Erfahrung möchte ich teilen."
Fabian
Berlin
„Ich bin dabei, weil ich es richtig finde, dass die verschiedenen Teile der Gesellschaft wieder zu einem respektvollen Gespräch zusammenkommen sollten.“
Beccy
Halle
„Ich engagiere mich im Projekt, weil ich meine Mitmenschen daran erinnern will, was für eine Verantwortung wir für uns selbst, die Gesellschaft, Europa und die Welt haben.“
Davina
Hamburg
Alex
Hamburg
"Ich bin dabei, weil ich denke, dass jede Meinung zählt. Wir müssen lernen, uns zu respektieren, uns besser zuzuhören und zu unserem Standpunkt zu stehen."